Actions

Der Gehetzte der Sierra Madre BluRay Rezension

From The Spaghetti Western Database

GehetztesierramadreBR.png
SierraMadreBuchdeckeB.jpg
Screenshots (nicht von der Bluray):

Siera-Madre-0091.jpg Siera-Madre-0170.jpg Siera-Madre-0661.jpg Siera-Madre-0848.jpg Siera-Madre-1745.jpg

Booklet:

Sierramadrebooklet.jpg

Rezension der neuen Explosive Media Veröffentlichung von Der Gehetzte der Sierra Madre, erschienen als limitierte Special Edition (3 discs), ein BluRay / DVD Kombo-Release.

Der Film

Lee Van Cleef ist Jonathan Corbett, ein professioneller Kopfgeldjaeger mit Ambitionen auf einen Sitz im Senat. Mit Hilfe des Industriellen Brokston, gespielt von Walter Barnes, willigt er, zu kandidieren. Doch Barnes macht seine Unterstützung von der Bedingung abhängig, dass er einen Mann jagt: Cuchillo, gespielt von Tomas Milian, der angeblich ein Mädchen vergewaltigt und getötet haben soll. Corbett willigt ein, und macht sich auf. Dass es von Anfang an klare Verdächtige gibt, macht ihn aber durchaus stutzig. Er startet seine Jagd durch Texas und Mexiko, dabei verfehlt er Cuchillo des öfteren um ein Haar, fängt ihn, und verliert ihn wieder. Das Katz und Maus spiel gibt ihm zu denken. Als er dem Schlitzohr näher kommt, schaltet sich der Geschäftsmann und seine Bande (allen voran seine Vorarbeiter) dennoch selbst in die Jagd ein und Corbett schöpft Verdacht, dass Cuchillo eventuell nicht schuldig sei. Die Zeichen dafür verdichten sich. Zu allem hinzu kommt noch, dass der skrupellose österreichische Baron von Schulenberg (gespielt von Gerald Herter) mit auf Chuchillo angesetzt wird, was das ganze letztlich zu einer Hetzjagd auf Zeit macht, und Corbett nicht der einzige mit viel Zielwasser im Blut. Es stellt sich die Frage was passiert, wenn Corbett nicht als erster den vermeintlichen Verbrecher stellt. Als die Jagd sich dem Finale nähert, verhärtet sich sein Verdacht und Corbett stellt sich im letzten Augenblick auf die Seite des richtigen, um die wahren Mörder zur Strecke zu bringen. Dabei bleibt es nicht bei nur einem fatalen Showdown....

Kritik

Der erste Eintrag Sollimas ins Italowestern-Genre - und was für einer. La Resa Dei Conti (Die Begleichung der Rechnung, wie es im Original heisst) ist ein Western voller Spannung, großartigen Darbietungen und unübertroffener Musik, eine großangelegten Menschenjagd eingewickelt in tolle Italowestern Stilelemente. Milian und Van Cleef, zwei Superstars des Genres, von Angesicht zu Angesicht in diesem genial inszenierten Film, der sich zu der A-Riege der Italowestern zählen darf. Dieser Film ist ein Muss. Komplett ungekürzt entfaltet dieses Meisterwerk seine wahren Stärken. Auch nach mehrmaligem Sehen verliert Der Gehetzte der Sierra Madre nichts an seinem Charme, denn obwohl die Story eigentlich recht simpel ist, schafft Sollima es, den Zuschauer zu packen, die Ohrwurmartige Musik trägt seinen Teil dazu bei. Der Charme Milians und der archetypische Charakter van Cleefs machen den Film zu einer Art Gipfeltreffen der Italocharaktere, es ist eine Freude das zu geniessen. Milian mimt dabei den zerlumpten Banditen als ob er dafür geboren wäre, während van Cleef sich hier für alle Ewigkeit als die grosse Italowesternlegende sein eigenes Denkmal schafft. Was dem Film wohl etwas schadet sind die etwas eindimensionalen Bösewichte, und der etwas bizarr gewählte österreichische Scharfschütze, hier hätte man sich von den Drehbuchautoren etwas mehr Baldi-Dramaturgie gewünscht (mehr Komplexität, Düsterkeit, etc). Aber spätestens wenn Cuchillo und Corbett sich am Ende in den Dünen verabschieden und das "Never, never!" aus den Lautsprechern dröhnt, befindet man sich im Italowestern-Gänsehaut-Universum wieder und man ist enttäuscht dass der Film schon aus ist. Gerade die Musik ist es, die dem Film ausserdem das besondere Etwas verleiht. Das Titel Thema ist wohl bis heute unübertroffen in seiner brachialen und mitreissenden Art. Warum man die gute nie für einen James Bond Film verpflichtet hat ist mir schleierhaft. Wer diesen Film nicht mitreissend findet, hat sein Italoherz am falschen Fleck. Ich persönlich höre manchmal einfach nur die Musik (das Titelthema gibt es übrigens auch auf Italienisch).

Die BluRay

(diese Kritik geht nicht gesondert auf die beiliegende DVD Version ein, dazu siehe die Rezension der bisherigen Koch Media DVD, zu der die in diesem Set enthaltene DVD Qualitativ einigermassen identisch ist - diese hier ist besser, die alte auch nicht mehr verfügbar. Das Menü ist für diese Version neu, und die Audiooptionen sind gleich). Explosive Media tut technisch ausgestatteten Fans einen enormen gefallen und präsentiert das Meisterwerk in neuer Abtastung in HD. Ich selbst habe mir dazu extra endlich ein neues Gerät besorgt, und habe es nicht bereut

Audio

  • Die BluRay enthält die ursprüngliche deutsche Synchro in 2.0 DD mono. Diese Variante ist etwas dumpfer im Ton, hat aber mehr Charme.
  • sowie die neue deutsche Synchro in 2.0 DD mono. Diese kling deutlich klarer, aber weniger klassisch und ernst.
  • Italienisch 2.0 DD mono. Ich verstehe nicht warum hier die Titelmelodie auch auf Englisch ist, muss ich sagen. Die Italienische gibt es nämlich unter https://www.youtube.com/watch?v=D6FKzvCqK08 zum Beispiel und war auf der alten DVD enthalten. Das finde ich schade.
  • Englisch 2.0 DD mono. Inhaltlich eine sehr ordentliche Synchronisation, die ich eigentlich auch preferiere. Bei allen Spuren, inklusive dieser, sind viele restaurierte Szenen noch in Italienisch belassen, da damals der Film wohl für den Vertrieb modifiziert wurde, und erst dann lokalisert.

Video

Ein Text warnt den Zuschauer übrigens vor den durch die Restaurierung möglichen Ausschnitte in etwas schlechterer Qualität. Es handelt sich hier um die neue Filmabtastung mit der Restaurierten Version. Auswählbar im Menu ist auch die bisherige Schnittvariante, aber warum jemand das tun sollte ist nicht nachvollziehbar. Untertitel liegen auf Deutsch und Englisch vor.

Extras

  • BluRay (Hauptfilm)

Hier haben sich eine reihe von Trailer und Material in (bis auf den Vorspann) schlechter Qualität angesammelt. Ich gehe das mal der Reihe nach durch.

    • Vorspann Textless: Der US Fassung entstammender Vorspann, aber nur in 720p, recht kratzig, und mit dem Gesang auf Englisch. Aber einfach immer wieder himmlisch.
    • Italienischer Trailer: Etwas blass und nicht in sehr guter Qualität, aber eben sehr episch. Was bei allen Trailer ist, dass die Dialoge eigentlich fehlen, “Textless” hin oder her, und dann ohnehin Elemente aus dem Vorspann aufgreift. Auch der Titelsong ist hier interessanterweise die Englische Version, nicht die italienische, die der Originalfassung eigentlich vorsteht und auf der DVD auch enthalten ist.
    • Trailer Textless: Sehr schlechte Qualität, so ist das eigentlich die Rohfassung des internationalen Trailers, ohne Voiceover. Es wird auch kein Titel dargestellt (als weder dt. noch italienisch)
    • Trailer Textless Remastered: Wie oben, aber diesmal etwas restauriert mit besserer Qualität.
    • Deutscher Trailer Textless: In sehr schlechter Qualität vorliegend, analog dem Italianischen Trailer, aber mit dem grottenschlechten Deutschen Voiceover.
    • Deutscher Trailer Remastered: In etwas besserer Qualität, aber wieder mit dem schlimmen Voiceover.
    • US Trailer. Der recht brutale US trailer liegt hier in schlechter YouTube Qualität vor, ist aber legendär und mitreissend, mit tollen Titles und Ausschnitten.
  • DVD (Hauptfilm)
    • Extras wie bei der BluRay
  • Bonus-DVD
    • Spaghetti Western Memories. Deutsche oder Englische Untertitel. 50 minuten dauert dieses Feature mit Sergio Sollima und Tomas Milian. Es sollte Besitzern der Sollima Box oder dem bisherigen Einzelrelease von Koch Media bekannt vorkommen (“Sergio Sollima - Face to Face” hiess das damals in 30min Fassung). Nach 38 Minuten kommt dann Milian zu Wort, aber eher zu Von Angesicht zu Angesicht, und auch bekannt von bisherigen Koch Media und Blue Underground DVD Extras. Neues Material ist hier also leider nicht zu sehen.
    • Lee van Cleef Trailer Reels: 19 trailer warten hier auf den Fan. Wer sich nicht überraschen lassen will: Für ein paar Dollar mehr (Englisch); nochmal ein deutscher Trailer dazu; The Good the Bad and The Ugly (Englisch); dann noch ein deutscher Trailer dazu; The Big Gundown (US trailer); Death Rides a Horse (Englisch); Day of Anger (Italienisch); De Letzte Rechnung zahlst du selbst / Beyond the law (Deutsch); Sabata (Englisch); Barquero (kein wirklicher Italowestern, Englisch); El Condor (auch kein wirklicher Italostern, Englisch); Matalo (Englisch); Sabata kehrt zurück (Englisch); Captain Apache (Englisch); Der Todesritt der glorreichen Sieben (Englisch, logischerweise kein Italowestern); Drei Vaterunser für vier Halunken (aka The Grand Duel, Englisch); In meiner Wut wieg ich vier Zentner / Stranger and the Gunfighter (Englisch); Einen vor den Latz geknallt / Take a hard ride (Englisch);
    • Bildergalerie
    • Booklet: fast 20 Seiten
    • Soundtrack: 24 tracks des Soundtracks. Ich kann nicht bestätigen ob sich das auch auf dem CD Player abspielen liesse (warscheinlich nicht). Wenn man die Tracks anwählt so kriegt man jeweils einen Extra Screen. Nummer 12 ist übrigens die Titelmelodie in Italienisch.
  • Aufmachung: Das ganze kommt in der Buchbox, links die zwei Filmdiscs, und rechts, nach dem eingeleimten Booklet, die Bonus Disc.
  • Menüführung: Das BluRay Menü begrüsst den Morricone-liebenden Fan mit der glorreichen Titelmelodie, eigentlich reicht das Menü schon um alle Wünsche zu befriedigen. Wie bei BluRays Standard kann man alles auswählen ohne das Menü zu unterbrechen. Wenn jemand Easter Eggs findet bitte bei mir melden.

Urteil

Die Skepsis gegenüber neuen Medien legt sich meist unmittelbar nach dem ersten Erfolgserlebnis. Nachdem diese Bluray konsumiert ist, wird man den Film nie wieder anders sehen mögen. Klar erkennt man sein Alter an, klar ist die Restaurationsarbeit und Abtastung kein Ergebnis einer Millioneninvestition, aber der Film sieht vergleichsweise unglaublich aus und macht für kurze Zeit das eigene Wohnzimmer zum Kino in den 60ern. Es ist ein hervorragender Film der mit Sicherheit zu den allerbesten seines Genres zählt, und diese BluRay wird dem Film mehr als gerecht. Zwar sind die Extras nicht so neu, und insgesamt eher nette Dreingabe, aber das Set ist mit viel Liebe zubereitet, und eine absolute uneingeschränkte Kaufempfehlung für jeden Fan. Ich korrigiere mich, ein Kaufbefehl! Sonst schicke ich den Baron!

--Sebastian Haselbeck 11:26, 17 November 2012 (CST)

Mehr Releases von Explosive Media (u.a. Von Angesicht zu Angesicht, Hannie Caulder), siehe hier.


Diese BluRay wurde uns von Explosive Media freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Donate