Actions

Der Mann aus Virginia DVD Rezension

From The Spaghetti Western Database

Mann aus virginia der.jpg

Rezension der Koch Media Veröffentlichung von Der Mann aus Virginia, im Rahmen der Italowestern Enzyklopädie No.2, am 24. Mai 2013 erschienen.


BuyNow_Small_German.jpg


Der Film

Die Nordstaaten haben die Südstaaten besiegt. Ein blutiger Bürgerkrieg ist zu Ende. Der ehemalige Revolverheld und Einzelgänger Virgina (im Original "California") versucht unter dem Decknamen Michael Random einen neuen, gewaltfreien Weg zu gehen. Der junge Willy ist da anders. Er schwärmt von der Farm seiner Eltern und überredet Random mit ihm nach Georgia zu ziehen. Ihr Weg ist ein einziger Spießrutenlauf, der darin gipfelt, dass Willy erschossen wird. Random sucht die Farm der Eltern auf und beschließt, dort einen neuen Start zu versuchen, versüßt durch Willys bildschöne Schwester Helen. Der Skrupellose Kopfgeldjäger Whittaker verdient seinen Lebensunterhalt damit, steckbrieflich gesuchte Südstaatler der Nordstaatenarmee auszuliefern. Als seine Erfolge zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wird er selbst zur Zielscheibe der Armee. Um einer Umzingelung zu entgehen nimmt er ausgerechnet Helen als Geisel...


Filmkritik:

Review von Phil H (englisch)


Die DVD

Cal0.jpg Cal.jpg Cal2.jpg Cal1.jpg

Das Bild wird uns im 2.35:1 - 16:9 anamorphen Format präsentiert und sieht wirklich sehr gut aus. Es ist klar, relativ farbenfroh, vollkommen frei von Bildschäden und schneidet im Vergleich zur NEW DVD Version deswegen auch deutlich besser ab. Stellenweise ist eine gewisse Körnung im Bild zu erkennen, was den Gesamteindruck ein kleines Bisschen trübt aber aufgrund der ansonsten gut gelungenen Restauration zu verschmerzen ist. Beim Ton liegen die deutsche sowie die italienische und englische Spur in DD 2.0 vor. Alle drei Tonspuren hören sich sehr gut an. Hier gibt es höchstens minimale Unterschiede im Klang zu erkennen. Als Untertitel sind nur deutsche verfügbar. Die Extras bestehen aus einem englischen Trailer des Films, einer umfangreichen Bildergalerie sowie zwei Featurettes. In "Der Drehbuchautor aus Rom" berichtet der Autor Roberto Leonie über sein Mitwirken an diesem und anderen Filmen. Während Filmhistoriker Fabio Melelli in "Die Abenddämmerung des Westerns" wieder einmal Wissenswertes über "California" und dessen Entstehungszeit zu erzählen weiss.

Bildvergleich

DVD von New Entertainment World (oben) vs DVD von Koch Media (unten). Zum Vergrößern klicken.

DMAV.jpg DMAV1.jpg DMAV2.jpg DMAV3.jpg

C.jpg C1.jpg C2.jpg C3.jpg

Urteil

Es ist ja schon längst nichts Neues mehr, dass Koch Media regelmäßig klasse Italo-Western Veröffentlichungen gelingen. So auch bei "Der Mann aus Virginia", der in den Bereichen Bild und Ton ausgezeichnete Qualität bietet. Da gibt es bis auf die Körnung, die immer mal wieder auftritt, nichts zu meckern. Der Film selbst gefällt mir persönlich ziemlich gut, obwohl er ein oder zwei Längen hat. Dafür aber mit einer melancholischen, schönen Musik untermalt ist und eine Topbesetzung zu bieten hat. Die Featurettes sind wie fast immer ziemlich interessant. Philosophiert der Drehbuchautor Leoni doch u.a. darüber, ob es Quentin Tarantinos "Django Unchained" schafft das Western-Genre neu anzukurbeln oder nicht. Würde der Film einzeln erhältlich sein, so würde ich sofort eine Kaufempfehlung aussprechen. Da er aber im Rahmen der Italowestern Enzyklopädie No.2 herausgebracht wird, muss jeder selbst wissen, ob die übrigen Filme der Box einen Kauf rechtfertigen. Für mich allerdings schon.


--Bluntwolf, 08th June 2013 (CEST)


Diese DVD wurde freundlicherweise von Koch Media zur Verfügung gestellt. Zur Beurteilung standen uns Covergestaltung und Verpackung nicht zur Verfügung.


BuyNow_Small_German.jpg

Donate