Vengeance Trails BluRay box

Die Rechte und die linke Hand des Teufels DVD Review

From The Spaghetti Western Database

Rechtelinkehand.jpg

"They call me Trinity"

This Film's page (this is a review of the German DVD of this film, which offers no English audio options)

Bei Amazon.de kaufen


Der Film

Der "Müde Joe" (Terence Hill) (daher leitet sich auch der weniger bekannte DDR Titel "Der Dicke und der Müde Joe" ab) ist ein zerlumpter àœberlebenskünstler, der in die Stadt kommt, wo sein Bruder "der Kleine" (Bud Spencer) sich als falscher Sherriff auf einen Coup vorbereitet. In der Stadt terrorisieren die Schergen eines gewissen Major die am Fluss siedelnden Mormonen. Es dauert nicht lange, und die beiden müssen als frisch gebackene Sherrifs sich darum kümmern, dass aus den Mormonen nicht Kleinholz gemacht wird. Denn der Major will am Fluss seine Zuchtpferde weiden und hat keine verwendung für Bibeltreue Christen mit langen Bärten und hübschen Töchtern (auf die der Müde Joe ein auge geworfen hat). Auch die Mexikaner sind in diesem Landstrich aktiv, und schon haben sich der Major und der Mexikanische Bandit darauf geeinigt, den Mormonen den garaus zu machen. Doch die beiden Mà–chtegern-Sherriffs können die friedliebenden Mormonen dazu bewegen, sich zu verteidigen, und das gelingt ihnen auch. Sie können sowohl die Mexikaner als auch die Leute des Majors vertreiben. Und da wäre noch der wahre Sherriff... und die Möglichkeit, dass Joe sich für immer bei den Mormonen niederlässt... aber wenn man sich ansieht wieviele weitere "Trinity"-Filme es gibt, weiss man, dass er sich lieber fürs reiten in den Sonnenuntergang entscheidet....

Meinung

Dies ist eigentlich der erste der Hill/Spencer Filme. In den USA und sonst überall heissen die alle "Trinity ...", hierzulande haben die allen einen Titel an dem man schon erkennt es handelt sich um einen Spencer/Hill Film. Eigentlich ist der Film ja wunderschön. Beide total zerlumpt, dreckig und stinkend, totale Anti-Helden. Die Charaktere alle nett, die Story simpel aber konventionell und die Musik dezent. Die beiden spielen wie immer wunderbar, vor allem Hill. Dass das gespann Spencer/Hill noch verantwortlich für eine ganze Menge weiterer Filme ist, verwundert nicht, das Erfolgsrezept liegt ja auf der Hand.

Mir hat dieser Film nicht ganz so gut gefallen wie seine Nachfolger, weil er etwas langweiliger war. Dennoch empfehlenswertes Italo-Western-Klamauk Kino abseits von Django oder der Dollars Trilogie. àœbrigens spielte auch Hill einmal in einem Django Film.

Die DVD

Was sich EMS hier leistet ist, gleichmal vorweg genommen, absolut schwach. Wird in keinster Weise den Filmen gerecht und ist für Fans auch nur halbwegs zufrieden stellend.

BILD

Farben und Kontrast machen eine recht gute Figur und auch insgesamt sieht das Bild recht gut aus. Jedoch offenbaren sich in manchen Szenen blasse Bildschleier oder arg viele Schäden am Bild. Auch der Rest des Bildmaterials ist von Schäden übersäht, wie zB die Cigarette-Burns oder Kratzern. DAs ganze ist folgendermaßen zu erklären: EMS ist eine kleien deutsche DVD-Firma, und die sind hier nicht nach Italien gefahren und haben sich die Original Master Tapes besorgt und eine komplette Restauration des Bildmaterials vollzogen (so wie es sich gehört hätte), nein, sie haben einfach das deutsche Videomaterial etwas aufgebohrt und auf DVD geklatscht, und so sieht es auch aus. Das heisst, es gibt auch keinen Abspann, die Texte auf dem Bildschirm sind alle in Deutsch. Was auch auffällt, sind diese Bildsprünge innerhalb von Szenen die wohl kaum beabsichtigt waren sondern wohl eher daher stammen, dass da irgendwann mal Werbung fürs TV dazwischen war, was man einfach rausgeschnitten hat. pfui.

Bildformat: Gottseidank 2.35:1 anamorph ("16:9"), PAL

TON

Was hier als 2.0 angegeben ist hört sich eher wie Mono an, und ist es auch, nur eben auf 2 Kanäle verdoppelt. Zwar ist alles gut hörbar und klingt relativ klar. Jedoch stimmen die Lautstärken nicht so ganz und einiges kratzen und Rauschen ist auch zu hören. Dass man hier nur deutsch offeriert ist nebensächlich, weil diese Filme meist keinen Originalton besitzten, sie wurden quasi gefilmt und dann für jedes Land (inklusive Italien) im Studio synchronisiert.

Tonformat: Deutsch Dolby Digital 2.0 mono

EXTRAS

Jetzt wirds noch schlimmer. Was sich hier "Original Kinotrailer" nennt, ist einfach keiner. Es handelt sich um einen zusammenschnitt von Szenen aus dem Film, gefolgt vom EMS Logo. DAs ist pure Verlade. Wenn ich das schon "Original" nenne, sollte es auch so sein, sonst muss ich es, um nicht zu Lügen, "DVD Trailer" nennen oder was weis ich. Der Rest sind Texttafeln, mit Filmografien der beiden Haudegen. Das 3D Menü ist eher störend als passend.

Fazit

Eine aufgebohrte TV Fassung könnte man das ganze nennen. Den Kauf der DVD kaum wert, aber zum Ausleihen und sich drüber freuen allemal genug. Man wünscht sich als Fan, dass sich mal ne richtige Firma um eine Restauration des Originalmaterials kümmern würde.


Contribute