Actions

Für ein paar Dollar mehr BluRay Rezension

From The Spaghetti Western Database

Fuer ein paar Dollar mehr BD Bluray 887654205995 2D.jpg
Fuer eine Handvoll DollarFuer ein paar Dollar mehr BD Bluray Box 888750242396 2D.jpg
ForAFewDollarsMore Eastwood.jpg
ForAFewDollarsMore VanCleef.jpg
ForAFewDollarsMore Volonte.jpg
For Few12.jpg
FEW 57.JPG
Few jp.jpg

Rezension der Universum Film GmbH Veröffentlichung von Für ein paar Dollar mehr, erschienen am 22. Februar 2013.


BuyNow_Small_German.jpg

Im Doppelpack mit Für eine Handvoll Dollar

BuyNow_Small_German.jpg


Der Film

Der Kopfgeldjäger und Ex-Offizier der Unionstruppen im Bürgerkrieg Colonel Douglas Mortimer begibt sich auf die Jagd nach dem Ganoven Cavanagh. Doch Monco, ebenfalls ein Kopfgeldjäger, ist schneller und kommt ihm zuvor. Um das Kopfgeld für den Toten gebracht, kommt es zu Reibereien zwischen den beiden Revolverhelden. Aber trotz der Spannungen und der Konkurrenz zueinander beschließen Mortimer und Monco gemeinsame Sache zu machen, als sie erfahren, dass El Indio, der meistgesuchte Verbrecher im westlichen Territorium, aus dem Gefängnis entflohen ist und auf seinen Kopf 10.000 Dollar ausgesetzt sind. Gemeinsam gelingt es dem Duo, die Bande Indios zu unterwandern und Indio nach einem furiosen Banküberfall zum entscheidenden Showdown zu stellen…


Filmkritik:

Review von Scherpschutter (englisch)


Die BluRay

Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 01.jpg Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 02.jpg Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 06.jpg

Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 04.jpg Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 05.jpg Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 07.jpg

Fuer ein paar Dollar mehr Szenenbilder 03.jpg


Audio und Video

Die BluRay bietet optional englische und deutsche Untertitel für Film und Extras (teilweise englisch).

Audio

  • Deutsch Dolby Digital 1.0 mono (Kinosynchronfassung, komplett restauriert)
  • Deutsch Dolby Digital 1.0 mono (Wiederaufführungssynchronfassung, komplett restauriert)
  • Englisch Dolby Digital 1.0 mono (Originalsynchronfassung, komplett restauriert)
  • Englisch Dolby Digital 5.1 Upmix (übernommen von MGM bzw. Paramount)

Der deutsche Ton des Films klingt toll. Es ist vor allem gut zu hören wie detailliert die Monospuren restauriert wurden. Alle Toneffekte und Geräusche sind sehr gut hörbar, obwohl es an manchen (wenigen) Stellen etwas rauscht, wodurch sich die Spuren teilweise ein wenig alt bzw. verbraucht anhören. Die Wiederaufführungssynchronfassung gefällt mir persönlich von den Stimmen und der Interpretation her nicht so gut wie die Kinosynchronfassung, handelt es sich dabei doch um die sogenannte "Brandt'sche Blödelsynchro". Es wird zwar nicht so viel "geblödelt" aber trotzdem... Die englische Spur hört sich nach der Restauration um einiges besser an und es wird deutlich, dass man sich hier mit der Synchronisation mehr Mühe gegeben hat, da diese inhaltlich mehr Sinn als die deutsche Übersetzung macht. Der 5.1 Upmix ist Geschmacksache. Er hört sich von den Stimmen her nicht so gut an wie die andere englische Spur aber z.B. Regen, Donner und Musik klingen hier eindrucksvoller. Wenn man genau hinhört und vergleicht, merkt man jedoch, dass dieser nicht so fein restauriert ist wie die Monospuren.

Video

Format: 2.35:1 (1080p/24), PAL

Das Bild ist leider deutlich schwächer als das der BluRay des ersten Dollar Films, denn hier sieht man immer wieder mal eine Menge weisse Pünktchen im Bild (manchmal ist es auch etwas körnig, ähnlich wie bei der Django BluRay). Dennoch wurde tolle Arbeit geleistet dieses Bild nochmal zu säubern. Die Farben sehen gut aus und es gibt keinen Blaustich wie noch bei den DVDs von MGM. Als perfekt kann die Restauration wegen der o.g. Punkte allerdings nicht bezeichnet werden. Sicherlich wurde aber das Bestmögliche aus dem vorhandenen Master herausgeholt.

Extras

  • Audiokommentar von Sir Christopher Frayling: Wieder einmal packt Frayling alles aus was er weiß und sein Wissen macht den Kommentar wirklich hörenswert.
  • Deutscher Kinotrailer (Constantin).
  • Deutscher Wiederaufführungstrailer (Tobis).
  • 12 amerikanische Radio Werbespots.
  • US Kinotrailer und Doublebill Trailer.
  • Deutscher Filmvorspann
  • Trailershow (Für eine Handvoll Dollar, Meine Name ist Nobody, Nobody ist der Größte, Renegade)
  • Wendecover

(Die Dokumentationen sind identisch mit der Paramount Special DVD Edition verfasst von Sebastian Haselbeck)

Dokumentationen: "Ein neuer Standard" (19 min) ist ein Interview mit Frayling, in dem er die Innovationen im Film erklärt und etwas Einblick gewährt in das Entstehen. Er erläutert auch die Entwicklung die Leone erlebt vom vorigen Film her und wie sein Stil sich verstärkt hat und seine Regiefähigkeiten. Es gibt jede Menge Filmszenen die aber zu Fraylings Worten passen. Eigentlich hätte all das noch in den Audiokommentar gepasst, für ein Interview ist es schon zu viel Filmmaterial, aber dennoch eine interessante Dreingabe. "Die US-Verleihfassung" (5 min) zeigt, was für das US Kino damals gekürzt wurde, darunter die Erwähnung des Namens Monco um zur "Man with no name" Kampagne zu passen. Auch gibt es eine Erklärung für Volontes Gelächter, und warum dies vormals länger war, und natürlich noch die gekürzte Prügelszene mit zusätzlichem Dialog. "Restauration Italian style" (4 min) ist wiedermal ein kurzes Video über die Restaurationsarbeit an dem Film. Genauso wie auch auf der anderen BluRay. Wichtig ist, dass es sich hier nur um den von MGM gemachten Teil des Herstellungsprozesses handelt. "Für ein paar Wochen mehr" ist der zweite Teil des Eastwood-Intervievws das an das der anderen BluRay anknüpft (6 min) und indem Eastwood sich an den Film erinnert. Ein sehr nettes Interview, das von Eastwoods Charme und Intelligenz profitiert. "Tre Voci" (10 min) ist der zweite Teil der Interviews mit Alberto Grimaldi dem Produzenten, Sergio Donati dem Autor und Mickey Knox, dem Synchronisationsexperten. Es ist nicht wie der Titel vermuten lassen könnte, das selbe Interview wie auf der anderen BluRay, sondern schon eine Fortsetztung, inhaltlich auf diesen Film zugeschnitten. "Drehortvergleiche in Spanien" ist wieder ein Zusammenschnitt von Filmszenen mit Bildern von den Drehorten wie sie heute aussehen. (P.S: Dieses Review fällt minimal kürzer aus, da vieles was ich für den ersten Teil geschrieben hatte auch hier zutrifft, die BluRays sind Qualitativ sehr identisch)

Urteil

Nicht nur Italo-Western Fans, sondern alle Filmliebhaber müssen dieses Meisterwerk in ihrer Sammlung haben. Der Universum Film GmbH ist damit eine gute Veröffentlichung gelungen an der es wenig auszusetzen gibt. Die Bildqualität ist zwar leider nur ok aber die Tonspuren sind enorm gut restauriert. Ein wunderbares Angebot an Extras rundet das Paket ab und die Tatsache, dass hier die weltweit erstmals ungeschnittene Fassung vorliegt macht diese BluRay zu einem Kauf-Muss.



--Bluntwolf, 02th June 2013 (CEST)


Diese BluRays sowie das Bildmaterial wurde freundlicherweise von der Universum Film GmbH zur Verfügung gestellt.


BuyNow_Small_German.jpg

Im Doppelpack mit Für eine Handvoll Dollar

BuyNow_Small_German.jpg

Donate