Für ein paar Dollar mehr Special Edition DVD Review

From The Spaghetti Western Database

Dollarsmoreqaramount.jpg

Veröffentlicht von Paramount (2-DVDs, ungekürzt, Englisch und Deutsch, Untertitel für Film und Extras.)

Read this article in English


JETZT BEI AMAZON.DE KAUFEN oder das 4-DVD Set mit Für eine Handvoll Dollar kaufen oder alle zwei Special Editions in einer Holzbox mit Filmprints, Münze und Taschenuhr kaufen.


Der Film

Zwei Kopfgeldjäger kommen nach El Paso um El Indio (Volonte) zu schnappen, während er dort mit seiner Bande die Bank überfällt. Anfangs sind die beiden Rivalen, denn jeder will das Kopfgeld, doch dann tun sie sich zusammmen. Kopfgeldjäger Mortimer (Van Cleef) auf der einen Seite, bleibt auf Distanz, während sich der andere (Eastwood) die Bande infiltriert. Aber Indio ist clever, stielt den ganzen Safe aus der Bank, was dazu führt dass sich auch Mortimer an die Bande heranmacht, als der Kerl der ihnen den Safe öffnen kann ohne das Geld zu beschädigen. Die Bande - jetzt reich - zieht sich ein ein armes mexikanisches Dorf zurück um abzuwarten bis sich die Lage beruhigt hat. Doch die Kopfgeldjäger sind hinter dem Geld her, und Indio hat schon längst Verdacht geschöpft... und Mortimer hat noch eine Rechnung mit ihm offen....

Meinung

Dieser Film ist DER Italowestern schlechthin. Wenn man einen Italowestern raussuchen müsste der Modell gestanden hat für alle anderen, dann wäre es nicht Für eine Handvoll Dollar, sondern Für ein Paar Dollar mehr. Warum? Ich denke weil der Film noch einiges weiter geht was Stilelemente betrifft, die Story ist viel besser und die Musik noch ein Schritt vorwärts. Während der erste Dollar Film zwar eine Revolution in Gang setzte war es dieser, der die typischen Eigenschaften eines Italienischen Western etwablierte. Der Film voller Style, originellen Ideen und dem ikonischen Trio Volonte, Cleef und Eastwood. Ich liebe diesen Film von Anfang bis ende. Endlich ungekürzt entfaltet er sich zu all dem was man von einem Italowestern erwartet: a) tolle Musik vom Maestro Morricone b) jede Menge Leone close-ups c) tolle Duelle d) Bilderbuch Westernstädte e) ein Rachemotiv f) lustige Gastauftritte g) tolles Production Design. Alles da. Man muss es gesehen haben.

Audio und Video

Die DVD bietet optionale Englische und Deutsche Untertitel für Film und Extras, auch das Menü ist in beiden Sprachen verfügbar.

Audio

  • Deutsch& Englisch Dolby Digital 1.0 (restauriert)
  • Englisch Dolby Digital 5.1 upmix (von MGM übernommen)

Der Film klingt toll (Deutsche Spur). Es ist vor allem gut zu hören wie detailliert sie die Monospuren restauriert haben. All die Toneffekte und Geräusche, es ist alles gut hörbar und hört sich gut an, obwohl es rauscht an manchen Stellen und sich die Spuren natürlich sehr alt anhören. Die Englische Spur (die sich um einiges billiger anhörte im ersten Dollar Film) hört sich nun um einiges besser and und man hört dass man sich mehr Mühe gegeben hatte bei der Synchronisation, und auch hier macht sie inhaltlich wieder mehr sinn als die Deutsche àœbersetzung. Der 5.1 Upmix ist wieder mal Geschmacksache. Er hört sich nicht so realistisch an und scheint nicht ganz Problemlos hier und dort, aber Donner und Musik klingen hier eindrucksvoller. Wenn man genau hinhört und vergleicht merkt man aber dass dieser nicht so fein restauriert ist wie die Monospuren.

Video

2.35:1 widescreen (16x9), PAL

Das Bild sieht eine Spur besser aus als das des ersten Dollar Films, aber auch hier sieht man jede Menge Edge-Halos und andere sichtbare helle Stellen im Bild, als ob an manchen Stellen der Film schon zu dünn gewesen wäre. Aber TLEFilms hat tolle Arbeit geleistet dieses Bild nochmal zu säubern, ein guter Schritt weiter als die von MGM vorgenommene Arbeit und die Bitrate liegt auch höher. Die Farben sehen gut aus und es gibt auch keinen Blaustich wie die MGM DVDs.

Extras

  • Audio Kommentar von Sir Christopher Frayling: Wieder einmal packt Frayling alles aus was er weiß und sein Wissen macht den Kommentar wirklich hörenswert.
  • DVD Promo Trailer. Wie gehabt, zwei Trailer zum Release der Dollar und Nobody Filme.
  • On the Transfer. Wieder mal ein Dokument von TLEFilms über den Restaurierungsprozess.
  • 12 amerikanische Radio Werbespots, die wieder voll auf Mystik setzen.
  • US Kinotrailer und Doublebill Trailer wie auf der anderen DVD.
  • Dokumentationen: "A new standard" (19 min) ist ein Interview mit Frayling, in dem er die Innovationen im Film erklärt und etwas Einblick gewährt in das Entstehen. Er erläuter auch die Entwicklung die Leone erlebt vom vorigen Film her und wie sein Stil sich verstärkt hat und seine Regiefähigkeiten. Es gibt jede Menge Filmszenen die aber zu Fraylings Worten passen. Eigentlich hätte all das noch in den Audiokommentar gepasst, für ein Interview ist es schon zu viel Filmmaterial, aber dennoch eine interessante Dreingabe.

"The Original American release version" (5 min) zeigt, was für das US Kino damals gekürzt wurde, darunter die Erwähnung des Namens Monco um zur "Man with no name" Kampagne zu passen. Auch gibt es eine Erklärung für Volontes Gelächter, und warum dies vormals länger war, und natürlich noch die gekürzte Prügelszene mit zusätzlichem Dialog. "Restoration Italian style" (4 min) ist wiedermal ein kurzes Video über die Restaurationsarbeit an dem Film. Genauso wie auch auf der anderen DVD. Wichtig ist, dass es sich hier nur um den von MGM gemachten Teil des Herstellungsprozesses handelt, alles was von TLEFilms unternommen wurde findet man in dem Textdokument (siehe oben). "Back for more" ist der zweite Teil des Eastwood-Intervievws das an das der anderen DVD anknüpft (6 min) und indem Eastwood sich an den Film erinnert. Ein sehr nettes interview, das von Eastwoods Charme und Intelligenz profitiert. "Tre Voci" (10 min) ist der zweite Teil der Interviews mit Alberto Grimaldi dem Produzenten, Sergio Donati dem Autor und Mickey Knox, dem Synchronisationsexperten. Es ist nicht wie der Titel vermuten lassen könnte, das selbe Interview wie auf der anderen DVD, sondern schon eine Fortsetztung, inhaltlich auf diesen Film zugeschnitten. "Drehortvergleiche" ist wieder ein Zusammenschnitt von Filmszenen mit Bildern von den Drehorten wie sie heute aussehen.

Urteil

Dieses Kernstück der Italowestern Geschichte ist ein absolut unterhaltsames Meisterstück von Leone. Ein "must see", und diese DVD is jeden Cent wert. Die Qualität ist hervorragend und die Tonspuren sind enorm gut restauriert. Ein wunderbares Set Extras rundet das Paket ab und macht diese 2-DVD Edition zu einem Kauf-Muss. Bravo.


(P.S: Dieses Review fällt minimal kürzer aus, da vieles was ich für den ersten Teil geschrieben hatte auch hier zutrifft, die DVDs sind Qualitativ sehr identisch) --Sebastian 22:05, 6 Oct 2005 (CEST)

  • Newsletter
  • Giallo
  • Spaghetti Western books
  • Arrow Video