Spaghetti Western Podcast

Töte alle und kehr allein zurück BluRay Rezension

From The Spaghetti Western Database

Vor langer Zeit hatte ich den Film zum ersten oder zweiten Mal auf DVD gesehen (siehe Kill Them All and Come Back Alone DVD review), und nach starker Verzögerung kam ich nun auch endlich mal dazu, mir die BluRay von Koch Films anzusehen - immerhin erschien die BluRay vor zwei Jahren. Inspiriert durch eine Folge des Podcast zu amerikanischen Bösewichtern und deren Ausflüge in den Italowestern (Folge 15), habe ich dann endlich zugeschlagen und es nicht bereut.

Killallkochblu.png

Töte alle und kehr allein zurück handelt von einer Gruppe Outlaws, die Clyde Mac Kay zusammentrommelt um für die Südstaaten eine geheime Mission zu erfüllen. Sie sollen den Yankees Gold aus einem Munitionsdepot klauen - und er soll bitteschön am besten alleine wieder zurückkehren. Seine Finger mit im Spiel hat auch der Geheimdienstler Kapitän Lynch (Frank Wolff), dessen Idee der Geheimauftrag war. Mac Kay (Chuck Connors) und fünf Halunken, darunter der Kraftprotz Bogard (Hercules Cortes), der akrobatische Kid (Alberto dell'Acqua), ein Sprengstoffexperte (Leo Anchóriz), der Messerkünstler Blade (Giovanni Cianfriglia alias Ken Wood) und der Gauner Hoagy (Franco Citti) infiltrieren erfolgreich den Armeestützpunkt. Es kommt trotz alledem natürlich zu schweren Gefechten, doch sie schaffen es, zum Gold vorzudringen und entkommen mit mehreren Kisten davon. Beim Übersetzen mit der Fähre über einen Fluss jedoch werden sie von der Armee eingeholt, müssen das Gold versenken und gehen in Gefangenschaft. Sie staunen nicht schlecht, als sie dort von einem Nordstaaten Kommandeur empfangen werden, der ihnen bekannt vorkommt (nämlich Lynch), und der fortan die Gruppe gegeneinander ausspielt um herauszufinden wo das Gold versteckt ist.....

Chuck ist natürlich großartig. Als beinharter Anführer der Kommandotruppe fühlt er sich wohl, kann seine sportlichkeit Ausspielen und gibt eine gute und imposante Figur auf der Leinwand ab. Töte alle und kehr allein zurück ist im Wesentlichen ein "men on a mission" Film, ganz im Stile von Das Dreckige Duzend oder - ebenfalls und nicht zufällig auch von Enzo G. Castellari - Inglorious Bastards. Anders als manch anderer Italowestern bekommt man hier einen reinrassigen Actionthriller geboten, der von Anfang bis Ende viel Schießereien, Prügeleien, Explosionen und dergleichen bietet, da ist wenig unnötiger Speck dran. Castellari konzentriert sich aufs Wesentliche: die Fetzen sollen fliegen. Dennoch ist der Film sehr unterhaltsam, bietet mehr als genug Raum für die sehr unterschiedlichen Charaktere, und der Film ist zu keiner Minute langweilig oder billig wirkend. Im Gegenteil: im Geiste ein brachialer Actioner aus den 80ern, bietet der Film doch eigentlich mehr fürs Geld als man vermutet. Es sind Die Kanonen von Navarone im Gewand eines Italowesterns. Schnörkellos der Vorspann, keinerlei Frauenrollen, Skrupellose Männer, eigentlich keine wirklichen "Guten" und reihenweise Leichen.

Vlcsnap-2016-07-05-16h46m58s116.png

Während Castellari zwar die Fetzen fliegen lässt, und es wenige ruhige Minuten im Film gibt, so ist der dennoch keineswegs flach oder oberflächlich. Vor allem die oben schon erwähnte Charakterentwicklung macht den Film zu dem was er ist: in gewisser Weise ein Ensemble-Film, denn obgleich all die Rollen nicht mit namhaften Schauspielern besetzt sind, so sind sie keine Zierde, sondern es ist ein Teamwork. Es ist ein sehr fein austariertes Ensemble, und man muss sagen das schaffen auch nur die wenigsten Italowestern, dass sie sich ein wenig von den Karton-Karikaturen wegbwegen und sich trauen ihre Charaktere etwas plastischer, unterschiedlicher und dann auch konsequent so spielen zu lassen. Insgesamt ist der Film klar vor allem eins: großartige Unterhaltung, kurzweilig und handwerklich sehr beeindruckend gemacht - immerhin in einer Zeit in der man hier als Stuntman sicher noch eher seinen Kopf riskierte als heute vor dem Greenscreen. Castellari war noch nie wirklich groß in Sachen Style und künstlerisch wertvoller inszenierung oder dergleichen, seine Filme sind eher schnörkellos, effizient, er erinnert mich in dieser Sache ein wenig an Robert Rodriguez. Was micht so recht überzeugt ist der Soundtrack, aber immerhin ist ein etwas kitschiger Titelsong am Ende mit dabei

Toetealleundkehralleinzurueck.jpg

Die BluRay bietet ziemlich großartiges Bild. Da sieht man jede Pore im Gesicht, auch wenn das Bild streckenweise auch mal etwas stärker grieselt, und man schon auch sieht wie manchmal die Kantenglättung zu Buche schlägt, aber das Bild bleibt detailreich, kontrastreich und ziemlich scharf. Ein sehr hochwertiger Transfer. Die Farben sind ebenfalls sehr gut und das Bild ist soweit ich das erkenne im Originalformat. Der Ton (ich hab das jetzt mal auf Englisch geguckt weil ich vermute das ich hier Connors echte Stimme abbekomme) ist solide. Der Deutsche Untertitel den ich parallel angemacht habe zeigt: da gibt es teils starke Abweichungen, aber keine mit denen die Geschichte substantiell verändert wird. Insgesamt besteht die Auswahl zwischen Deutsch, Englisch und Italienisch. Zwar ist kein Audiokommentar enthalten wie auf der US Scheibe von Kino Lorber, aber dennoch gibt es ein paar nützliche Extras: Das Making of (7:30min) ist im wesentlichen die Western italian style doku die vielen schon sehr bekannt sein dürfte und in der es auch nicht in erster Linie um Töte alle und kehr allein zurück geht, aber in der man Castellari als Protagonisten machte um über Italowestern im TV zu berichten. Das Interview mit Ken Wood (43min) von Wild East (in entsprechend schlechter Bildqualität) ist von deren DVD-Veröffentlichtung des Films bereits bekannt. Das Interview mit Dell'Acqua (7min) wurde auch von Mache für Wild East gemacht, weiß aber gerade nicht für welche Veröffentlichung. Das ist relativ aktuell und sieht aus als ob man es auf einem der Almeria Western Festivals aufgenommen hätte. Ein sehr schönes Interview, in dem er mal auf Spanisch mal auf Italienisch mit viel Freue von damals berichtet. Dazu kommen noch diverse Trailer, der etwas anders geschnittenen deutschen Vorspann (schlechte Bildqualität und falsche Geschwindigkeit beim Ton) und eine Bildergalerie.

Bluray be Amazon kaufen

Geschrieben von Sebastian

Die BluRay wurde uns freundlicherweise von Koch Films zur Verfügung gestellt.

  • Newsletter
  • Giallo
  • Spaghetti Western books
  • Arrow Video