Zwei Himmelhunde im Wilden Westen DVD Review

From The Spaghetti Western Database

1544-1-.jpg

Review der e-m-s Veröffentlichung R2 von Zwei Himmelhunde im Wilden Westen

Der Film

Ben (Giuliano Gemma) wird aus dem Gefängnis entlassen, worauf dessen Kumpane Charlie (George Eastman) – ersichtlich aus einer sehr guten Eröffnungssequenz – schon lange Zeit wartet. Schließlich war es Bens Schuld, dass der letzte Coup der beiden Desperados misslang. Bereits zu Beginn zeigt Regisseur Michele Lupo die Grundidee des Films, angelehnt an das Erfolgskonzept des Duos Bud Spencer/ Terence Hill: Zwei Haudegen, die nicht zusammen arbeiten wollen, aber ungewollt auch nicht ohne den anderen auskommen. So gehen beide Hauptdarsteller im Laufe des Films eigene Wege, wobei das Schicksal und der Zufall sie doch immer wieder zusammenführen. Alleine aufgrund der dieses gegensätzlichen Duos – Giuliano Gemma und George Eastman – die sich in einer schauspielerischen Symbiose sehr gut ergänzen, liegt ein großer Reiz dieses Filmes.

Zudem versteht es das Drehbuch den Film trotz überdurchschnittlicher Filmlänge (ca. 109 min) kurzweilig zu gestalten: Überzeichnete Bösewichte wie Luciano Catenacci („Der Dicke in Mexiko“, „Zwei sind nicht zu bremsen“) als glatzköpfiger Desperado oder Remo Capitani („Die rechte und die linke Hand des Teufels“) in seiner Paraderolle als mexikanischer Bandit sorgen für einen hohen Wiedererkennungswert, die Story hat nur wenige Durchhänger und auch die Kameraarbeit von Joe D´Amato überzeugt. Generell wird „Ben und Charlie“ gerne dem Genre der Western-Komödie zugeschrieben, was zu Beginn des Filmes auch noch vollkommen zutreffen mag, doch nimmt die Ernsthaftigkeit im Laufe Geschehnisse zu und rückt die Komödie mehr und mehr in den Hintergrund. So verleiht letztlich nur noch das gegensätzliche Duo Gemma/ Eastman und die nicht immer der Ernsthaftigkeit der Handlung entsprechende Score einen weniger ernsthaften, beinahe ironischen Grundton – nimmt die Brutalität und Gewalt im Fortlauf doch weiter zu.

DVD

Das deutsche DVD Release von e-m-s kann von der Bildqualität (Anamorph, 2,35:1 – 16:9) überzeugen, ist jedoch bei weitem nicht perfekt. So bleibt stetes eine leichte Unschärfe erkennbar, Farbe und Kontrast sind qualitativ gut. Der Ton (Deutsch, Dolby Digital 2.0 Mono) ist leider nur durchschnittlich und wirkt oftmals blechern. Die Extras bleiben mit Bio- und Filmographien von Gemma, Eastman, Lupo und D´Amato, dem Originaltrailer, Slideshow und Trailern zu weiteren DVDs überschaubar, wie man es von e-m-s gewohnt ist.

  • Film: Anamorph, 2,35:1
  • Lauflänge: 108:50 Min.
  • Original Trailer
  • Bio- und Filmographie zu Giuliano Gemma, George Eastman, Aristide Massaceci (Kammeramann) und Michele Lupo
  • Slideshow


--By Axl foley 01

  • Newsletter
  • Giallo
  • Spaghetti Western books
  • Arrow Video