Johnny Yuma/Johnny Yuma DVD-Rezension

From The Spaghetti Western Database

< Johnny Yuma
Revision as of 09:53, 18 February 2017 by Bluntwolf (talk | contribs) (Der Film)

JYC.jpg

JY3.jpg

JY4.jpg

JY15.jpg

JY1.jpg

JY10.jpg

250

250

250

JY13.jpg

JY9.jpg

JY12.jpg

Rezension der Colosseo DVD Veröffentlichung von Johnny Yuma.


BuyNow_Small_German.jpg


Der Film

JY14.jpg JY11.jpg

Der wohlhabende Farmer Thomas Felton wird von seiner Frau Samantha, die es von Anfang an nur auf sein Vermögen abgesehen hatte, ermordet. Komplize ist ihr Bruder Pedro. Alleinerbe ist laut Testament jedoch Feltons Neffe Johnny Yuma. Samantha beauftragt den Gunman Carradine, Yuma zu ermorden, bevor dieser sein Erbe antreten kann. Als die beiden Männer erstmals aufeinandertreffen, geraten sie ungewollt in eine Schießerei und retten sich gegenseitig das Leben. Carradine berichtet Yuma von seinem Auftrag und die beiden verabreden ein faires Duell am nächsten Morgen. Samantha hat derweil Pedro und seine Bande beauftragt, die beiden Männer aus dem Hinterhalt zu töten. Wieder stehen sich Yuma und Carradine gegenseitig bei… (Colosseo)

Kurzkritik:
Johnny Yuma ist einer von drei Spaghetti-Western, die Regisseur Romolo Guerrieri, dessen eigentlicher Familienname Girolami war, verwirklicht hat: Er war Enzo G. Castellaris Onkel. Als Regisseur erlangte er hauptsächlich Bekanntheit durch seinen letzten Western, 10.000 dollari per un massacro (Django - 10.000 Blutige Dollar, 1967) mit Gianni Garko und Claudio Camaso, der heute von vielen als ein kleiner Klassiker angesehen wird. Johnny Yuma erzählt die Geschichte einer geldgierigen Frau, Samantha Felton (Rosalba Neri), die ihren um einiges älteren Ehemann (mit Hilfe ihres Bruders Pedro aka Luigi Vannucchi als Louis Vanner) ermordet, um an dessen Ranch und weiteres Eigentum zu gelangen. Sie muss allerdings erkennen, dass der alte Mann alles seinem Neffen, einem Revolverhelden namens Johnny Yuma (ein Kerl, der sich nicht einmal an den Namen der Frau erinnern kann, mit der er die Nacht verbrachte), vermacht hat. Samantha heuert ihren ehemaligen Liebhaber Carradine (Lawrence Dobkin) an, um Johnny loszuwerden, doch die beiden Männer werden Freunde und schließen sich letztendlich zusammen, um der Armee vom bösen Bruder und der noch böseren Schwester entgegenzutreten.

Das von Fernando di Leo mitgeschriebene Drehbuch hat einige gotische Einflüsse zu bieten. Rosalba Neri ist köstlich böse und verlockend sexy als die Witwe, die ihren ehemaligen Geliebten anheuert, um den Erben ihres verstorbenen Mannes zu töten, nur um später von beiden Männern in die Enge getrieben zu werden. In einer „komischen“ Szene zieht sie sich vor ihrem Papagei aus, der das sichtlich genießt. Neben vielen positiven Aspekten ist Johnny Yuma voll von Kontinuitätsfehlern (zum Beispiel pflegt Damon abwechselnd mit seiner rechten und linken Hand zu schießen) und die obligatorische Saloon-Schlägerei passt überhaupt nicht zum Rest des Films. Zudem sind einige der Handlungs-Elemente ziemlich verwirrend. Johnny Yuma und Carradine tauschen schon früh im Film Pistolen und Holster aus (nach der Schlägerei im Saloon), obwohl sie eindeutig verschiedene Hände zum Schießen verwenden. Die Szene könnte eine symbolische Bedeutung haben: Die vermeintlichen Feinde werden später Freunde. Johnny nutzt sogar Carradines Namen, als er in der Stadt ankommt. Doch symbolisch hin oder her: Solange beide Männer oder ihre Charaktere nicht beidhändig schießen können sollen, scheint es nicht sehr logisch zu sein, Pistolen und Holster auszutauschen. Später im Film gibt es eine Szene, wo nur Damons rechte Hand sichtbar ist, so dass die Schurken denken, er sei unbewaffnet; doch als sie ihn erschießen wollen, zieht er plötzlich seine Waffe mit der linken Hand.

Die DVD

JY5.jpg JY2.jpg

Das Bild wird uns im Format 2,35:1 (16:9 anamorph) präsentiert und befindet sich auf ordentlichem Niveau. Es ist so gut wie frei von Schäden und Verschmutzungen, die Farben sind ok und kontrastreich, die Schärfe geht ebenfalls in Ordnung (bis auf die integrierten Sequenzen, Erklärung siehe unten). Der Ton bietet eine deutsche sowie eine italienische Spur (in DD 2.0), die beide sehr gut klingen, letztere allerdings etwas kräftiger daherkommt. Leider stehen Untertitel nur für die ergänzten Szenen zur Verfügung, denn es handelt sich um die ungekürzte Fassung des Films, die ca. 10 Minuten länger als die deutsche Kinoauswertung läuft . Bei den gekürzten Szenen handelt es sich hauptsächlich um Gespräche in Cesars römischen Dampfbad, die für das Verständnis des Plots jedoch wichtig sind. Als Extras sind außerdem eine Diashow und ein Wendecover enthalten.


Urteil

--Bluntwolf, 07th November 2016 (CEST)



Diese DVD wurde uns freundlicherweise von Colosseo zur Verfügung gestellt.


BuyNow_Small_German.jpg

  • Newsletter
  • Giallo
  • Spaghetti Western books
  • Arrow Video