Juana Gallo/Die Verdammten vom Rio Grande DVD-Review

From The Spaghetti Western Database

< Juana Gallo
Revision as of 19:14, 2 March 2015 by Admin (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

JuanaDVDGermany.jpg

4260147225384.jpg

$T2eC16R,!zEE9s3!(YoQBRIrz20sDw~~60 12.JPG

Pel-42.jpg

Maria-felix-juana-gallo-cartel-lobby-card MLM-F-2943848833 072012.jpg

Juanapostergermany.jpg

Juanaposteritaly.jpg

Rezension der Big Ben Movies DVD Veröffentlichung von Die Verdammten vom Rio Grande.


BuyNow_Small_German.jpg


Der Film

Nachdem der Mann den sie liebte, während der Revolution in Mexiko sein Leben lassen musste, stellte sich Juana Gallo (Maria Felix) mit all ihrer Wut an die Seite der kämpfenden Männer und kämpfte in einem Krieg, der als Battle of Zacatecas in die Geschichte eingehen sollte... Der 1961 gedrehte, actionreiche und auf wahren Begebenheiten basierende Revolutionsfilm aus Mexiko entstand nach dem Drehbuch und unter der Regie von Miguel Zacarias, dem Produzenten von Macabra - Die Hand des Teufels. Er gehört zu den einflussreichsten Filmschaffenden seines Landes. Maria Felix, die als eine der schönsten Frauen Mexikos gilt, spielt die legendäre Freiheitskämpferin Juana Gallo.


Kurzkritik:
Die mexikanische Bäuerin Juana Gallo arbeitet während der Revolutionswirren gerade auf dem Feld, als ihr Vater sowie ihr Ehemann von den Huerta-Truppen wegen Verrats aufgehängt werden. Voller Hass den Mördern gegenüber nimmt Juana zunächst persönliche Rache, um danach ihre eigene Truppe zur Befreiung der Bauern anzuführen. Bei den erbitterten Kämpfen stehen ihr u.a. Capitán Guillermo Velarde (Jorge Mistral), Coronel Arturo Ceballos Rico (Luis Aguilar) und Pioquinto (Ignacio López Tarso) bei, die sich allesamt in die wenig gebildete aber intelligente und sehr charismatische Frau verlieben. Doch Juanas Herz gehört Capitán Velarde allein... Letztendlich entscheidet sich das Schicksal der Vier auf dem Schlachtfeld von Zacatecas.

Die Verdammten vom Rio Grande ist ein kleiner aber feiner mexikanischer Revolutionswestern, der 1961 gedreht wurde und auf wahren Begebenheiten beruht. Naja, zumindest basiert der Film auf der Person von Juana Gallo, die wirklich bei der Revolution mitgemischt hat und der Schlacht von Zacatecas, die ebenfalls in Wirklichkeit stattgefunden hat. Der Rest des Plots erscheint mir doch eher fiktional zu sein, allerdings weiss ich nicht, ob die o.g. Herren im Leben der Seniora Gallo eine Rolle gespielt haben!? Wahrscheinlich werden ihr aber auch in der Realität die Männer hinterhergelaufen sein. Im Film schafft es nur Jorge Mistral ihr Herz zu erobern, mit dem sie eine Liebschaft beginnt und der sich daraufhin die Eifersucht seiner beiden Rivalen zuzieht. Luis Aguilar lässt dennoch nicht locker, indem er der Dame seines Herzens mit Vorliebe das eine oder andere Ständchen singt (wovon es nur eines auf die DVD geschafft hat), sich aber auch gerne mit anderen Frauen vergnügt. Pioquinto ist der dritte Verehrer im Bunde und gleichzeitig der gesellschaftlich am niedrigsten Gestellte, da er im Gegensatz zu seinen Kontrahenten (beide Offiziere) "nur" ein gewöhnlicher Bauer und somit der am wenigsten Gebildete ist. Doch was ihm Capitán Velarde (Aussehen) und Coronel Ceballos (Charme) voraus haben, weiß er mit seiner unerschütterlichen Loyalität der Seniora gegenüber mehr als auszugleichen. Während sich die beiden Offiziere auch auf andere Frauen einlassen, bleibt Pioquinto seiner Juana immer treu und unterstützt sie wo er nur kann auch, wenn das für ihn bedeutet sich gefühlsmäßig hinten an zu stellen und Velarde den Vortritt zu lassen. Sein Motto scheint zu sein: Was meine Capitána glücklich macht, macht auch mich glücklich.

Ansonsten hat der Plot nicht viel mehr zu bieten, ausser den Schlachten natürlich, in die unsere Protagonisten verwickelt werden. Für 1961 beinhaltet der Film schon etliche Zutaten, die wenig später den Italo-Western entscheidend prägen und würzen sollten. Die Massenkämpfe sind mit exzellenter Stuntkoordination hervorragend choreographiert (sogar etliche "Horse-Falls" haben den Schnitt überstanden), die Aktion wohl temporiert und die Gewalt explizit dargestellt. In der Folge der Ereignisse kommt es zu öffentlichen Hinrichtungen durch Erhängen oder Erschießen und Foltermaßnahmen. Neben den ganzen ernsten Aspekten der Geschichte muss es selbstverständlich auch einen "Comic-Relief" geben. Hierzu trägt eigentlich jeder Charakter etwas bei aber den Hauptanteil übernehmen Luis Aguilar und Ignacio López Tarso. Aguilar als der quasselige Charmeur, der toll singen kann und Tarso als treudoofer Bauerntölpel. Die komödiantischen Momente sind geschickt in die Handlung eingebettet und funktionieren meiner Meinung nach wirklich gut, da sie nicht ins Alberne abdriften, sondern eher noch zur Charakterzeichnung beitragen. Die Schauspieler leisten alle gute Arbeit, wobei Maria Felix am meisten hervorsticht, indem sie der Figur der Juana Gallo eine Note von Calamity Jane auf mexikanisch verleiht. Wie es sich für einen mexikanischen Film gehört wird in Juana Gallo natürlich auch gesungen. Insgesamt kann der Streifen vier Gesangseinlagen vorweisen, von denen es drei auf die DVD geschafft haben. Luis Aguilar zeichnet sich für zwei davon verantwortlich: Bei der ersten trällert er vergnügt ein Lied, das wohl für Juana bestimmt ist (?), woraufhin sie sich die Ohren mit Tortilla Teig zustopft. Das zweite Ständchen für Juana stimmt Ceballos an, während sie von Velarde nach einer Verwundung gepflegt wird. Diese Sequenz fehlt auf der DVD. Desweiteren singen Christiane Martel als Can-Can-Girl Ninón und ein mir unbekannter Mexikaner.

Im Netz kursiert eine spanische Version des Films mit einer Laufzeit von 111 Minuten, wo die o.g. Gesangsszene plus etwas Gerede (ca. vier Minuten) enthalten ist aber dafür ein kurzer Moment des Can-Can Tanzes fehlt. Ansonsten wurden meines Wissens nach keine wesentlichen Handlungsschnitte vorgenommen!?

Hier die Erklärung von Big Ben Movies zu Bildqualität und Laufzeit des Films:

DVVRG.jpg

Vielen Dank, die hatte ich!

Die DVD

DV.jpg DV1.jpg DV2.jpg DV3.jpg DV4.jpg DV5.jpg

Das Bild wird uns im Format 4:3 - 1.33:1 präsentiert und sieht dem Alter des Films entsprechend noch recht gut aus. Es ist beinahe frei von Schäden und Verschmutzungen, die Farben sind teilweise recht kräftig, teilweise eher matt aber kontrastreich. Der Ton bietet leider nur eine deutsche Spur (in DD 2.09), die sich angenehm hören lässt und nur hin und wieder im Hintergrund leicht knackst oder rauscht. Bild und Ton befinden sich also auf annehmbarem Niveau. Als Extras bietet die auf 1.200 Exemplare limitierte Edition leider nur einen Original Kinotrailer zum Film und ein Wendecover.

Urteil

Big Ben Movies gelingt mit Die Verdammten vom Rio Grande eine akzeptable Veröffentlichung eines ansonsten eher in Vergessenheit geratenen Mexiko-Western. Bild und Ton sind zwar nicht vom Allerfeinsten aber durchaus als brauchbar zu bezeichnen. Der Film stellt nichts Außergewöhnliches dar, weiß aber aufgrund der soliden Inszenierung und der guten schauspielerischen Leistungen bestens zu unterhalten.

--Bluntwolf, 27th January 2015 (CEST)


Diese DVD wurde uns freundlicherweise von Big Ben Movies / Media Target Distribution GmbH zur Verfügung gestellt.


BuyNow_Small_German.jpg

  • Newsletter
  • Giallo
  • Spaghetti Western books
  • Arrow Video